CBD - Cannabis

Was sind die häufigsten Nebenwirkungen von Cannabidiol?

Cannabis CBD ointment cream moisturizer and oils

Cannabidiol (CBD) gilt im Allgemeinen als sicher. Es wird von den Konsumenten nicht nur gut vertragen, sondern verursacht auch keine signifikanten nachteiligen Veränderungen der physiologischen Parameter (Herzfrequenz, Blutdruck, Temperatur und Atemfrequenz).
Aufgrund dieser Wirkung und der Tatsache, dass es nur wenige Cannabinoid-Rezeptoren im unteren Hirnstamm gibt (der Teil des Gehirns, der die Herz- und Lungenfunktion steuert), führt CBD nicht zu einer Überdosierung.
Das bedeutet jedoch nicht, dass CBD keine Nebenwirkungen hat.

Hier sind die häufigsten Nebenwirkungen, auf die man achten sollte:

Kurzfristige Nebenwirkungen von CBD
1. Trockener Mund
Studien zufolge kann die Wirkung der Cannabinoide auf das Endocannabinoid-System zu einer verminderten Speichelproduktion führen, was wiederum Mundtrockenheit verursacht.

Viel Wasser zu trinken hilft, die Mundtrockenheit zu lindern.

2. Senkung des Blutdrucks
Der Blutdruckabfall ist vorübergehend und kann auf die gefäßerweiternde Wirkung von CBD zurückzuführen sein.

Wenn die Blutgefäße entspannt sind und das Blut frei fließen kann, ist der Druck auf die Blutgefäßwände geringer, was zu einer Senkung des Blutdrucks führt.

3. Schwindel und Benommenheit
Schwindel und Benommenheit können durch den Blutdruckabfall verursacht werden, verschwinden aber wieder, sobald der normale Ruhedruck wieder erreicht ist.

4. Schläfrigkeit
Diese Wirkung tritt typischerweise bei Menschen auf, die höhere CBD-Dosen einnehmen.

In sehr hohen Dosen fördert CBD den Schlaf, während niedrige CBD-Dosen Wachsamkeit und Aufmerksamkeit fördern.

5. Veränderungen der Darmgewohnheiten
CBD hat eine entspannende Wirkung auf die Muskeln, so dass manche Menschen nach der Einnahme von CBD leichten Durchfall entwickeln, da es den Darm entspannt.

Die Veränderungen der Darmgewohnheiten können jedoch auch durch die anderen Inhaltsstoffe des CBD-Öls verursacht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.