CBD - Cannabis

So verwenden Sie Live Resin richtig

Delicious stable cannabis extract

Seit Generationen werden Pflanzenextrakte häufig wegen ihrer medizinischen Eigenschaften verwendet, die helfen können, Schmerzen zu lindern und das Risiko schwerer Gesundheitsprobleme zu verringern. Für andere sind diese Konzentrate eine weitere Möglichkeit, ihren Lebensstil aufzupeppen und gleichzeitig einige der einzigartigsten Vorteile zu erzielen. Aufgrund dieses Vorteils gibt es auch verschiedene Möglichkeiten für Menschen, lebende Harzterpene zu verwenden und einzunehmen , um ihr Gesamterlebnis und ihre Produkte besser zu verbessern.

Obwohl es einige mögliche Methoden gibt, mit denen Benutzer versuchen können, sich mit Lebendharzextrakt vertraut zu machen, lohnt es sich zu wissen, welche Methode die effizienteste sein könnte. Da Lebendharz als hochwertiges Konzentrat eingestuft wird und einen hohen Preis hat, kann die richtige Verwendung Ihr Gesamterlebnis weiter verbessern und Ihnen das Beste für Ihr Geld bieten.

Aber anstatt das Internet nach verschiedenen Antworten zu durchforsten, befasst sich dieser Leitfaden mit den effizientesten Möglichkeiten, dem Körper lebendiges Harz einzuführen, sowie deren Vor- und Nachteile. 

Wie man Live Resin effektiv verwendet

Lebendharz ist eine der besten Arten von Terpenen , die heute auf dem Markt erhältlich sind. Wenn Sie diese Verbindung zum ersten Mal ausprobieren, gibt es einige Schlüsselfaktoren, die alle Benutzer beachten sollten. Hier sind einige der besten Möglichkeiten, den Extrakt zu genießen und das Beste aus Ihrer Sitzung herauszuholen.

Live-Harz-Kartuschen

Eine lebende Harzkartusche ist eine Art Ölkartusche, die mit dem genannten Terpenextrakt gefüllt ist und nicht mit der üblichen botanisch gewonnenen Alternative. Wie bei jedem anderen Kartuschentyp muss der Benutzer sie nur an einer Batterie befestigen und aktivieren, um den Heizmechanismus im Inneren auszulösen. Sobald es fertig ist, kann das Aroma durch das Gerät beobachtet werden.

Obwohl diese Methode einfach erscheinen mag, gehen die Verbindungen in diesen Kartuschen aufgrund ihrer geringen Größe oft schneller aus. 

Hinzufügen von lebenden Harzterpenen zu Lebensmitteln

Das Kochen mit Terpenen ist bei Gourmet-Interessierten keine Seltenheit. In den meisten Fällen können diese Extrakte verschiedenen Arten von Esswaren wie Pralinen und Bonbons zugesetzt werden, sodass die Benutzer beim Genuss verschiedene Geschmacksrichtungen und Texturen erleben können. Beim Kochen mit dieser Art von Verbindung ist es jedoch wichtig, einige wichtige Faktoren zu beachten, je nachdem, welche Art von Gericht Sie zubereiten . 

Auch Aspekte wie die Gartemperatur und die Qualität anderer Zutaten können das Ergebnis des Endprodukts sowie dessen Wirkung verändern. 

Hinzufügen von lebenden Harzterpenen zu Getränken

Das Mischen von Lebendharz in ein Getränk ermöglicht es dem Körper, die Verbindung aufzunehmen und ihre Wirkung viel schneller als bei anderen Methoden zu entfalten. Beliebte Optionen sind alkoholische Getränke, Säfte und für einige sogar Wasser. Benutzer müssen jedoch die Extraktmenge beachten, die sie in ihre Getränke mischen, und sicherstellen, dass jedes Mal die richtige Menge für einen sicheren Verzehr verwendet wird. 

Hinzufügen von Lebendharz zur Verbesserung des Produktgeruchs

Einer der vielen Vorteile der Verwendung von Live-Harz ist die Art und Weise, wie diese Verbindungen den Geruch bestimmter Produkte verbessern. Für viele ist dies eine ideale Möglichkeit, ihr Gesamterlebnis zu verbessern, da der Extrakt einen süßen blumigen Duft hat. Diese Methode wird häufig für Praxen wie die Aromatherapie verwendet, bei denen der Benutzer sich entspannen und durch die verschiedenen Düfte stimuliert werden kann. 

Ändern Sie die Erfahrung

In Bezug auf Terpene gehört Lebendharz dank seines unbeschädigten Rufs auf dem Markt zu den beliebtesten Formen von Terpenkonzentraten. Bevor Benutzer jedoch diese Verbindung in die Hände bekommen, ist es wichtig zu beachten, wie sie dies auf die effizienteste Weise in ihren Körper einführen können. 

Lebendharz wird schnell zu einer beliebten Option bei Menschen, die Terpene für medizinische und Freizeitzwecke verwenden möchten. Die Qualität des Konzentrats, das Lebendharz im Vergleich zu anderen Terpentypen produziert, macht es zu einem beliebten Produkt bei Verbrauchern und Herstellern gleichermaßen.

Lebende Harzterpene sind schon seit geraumer Zeit beliebt, aber ihr relativ junges Alter in der Szene kann einige langjährige Terpenkonsumenten skeptisch gegenüber ihrer Qualität machen. Wenn Sie seine Geschichte kennen, sollten Sie alle Fragen zu dieser Art von Konzentrat beantworten können.

Werfen wir einen Blick darauf, wie lebendiges Harz entstand, welche Parteien für seine Entstehung verantwortlich waren und warum es zu einem der bevorzugten Terpenprodukte für Liebhaber auf der ganzen Welt geworden ist.

Was ist Live-Harz?

Wie die meisten Terpene ist Lebendharz ein konzentrierter Extrakt, der aus der Blüte selbst gewonnen wird. Was es jedoch vom Rest unterscheidet, ist die Qualität des Extrakts.

Konzentrat aus Blüten und anderen Pflanzenteilen kann sich in der Qualität verschlechtern, wenn die Pflanze zur Extraktion getrocknet wird. Elemente wie Sonneneinstrahlung, körperliche Erregung und Hitze können die Qualität des Terpens negativ beeinflussen.

Lebendes Harz zielt darauf ab, den Qualitätseinbruch zu mildern, indem die Pflanze nach der Ernte sofort eingefroren wird. Der Prozess überspringt die Phasen Trocknen, Aushärten und Trimmen, um Schäden am Endprodukt zu vermeiden und es so natürlich wie möglich zu halten.

Die Ursprünge von Live Resin

Diese Methode der Terpenextraktion kam erst 2013 auf den Markt, aber der Kopf dahinter ist eine Person, die in der Branche seit langem ein vertrauenswürdiger Name ist.

William „Kind Bill“ Fenger arbeitet seit Ende der 1980er Jahre in Florida mit Pflanzen und Terpenen. Seine Leidenschaft war zu dieser Zeit in seinem Heimatstaat Colorado illegal und er musste in den Sunshine State ziehen. Glücklicherweise gelang es ihm schließlich, in sein Haus zurückzukehren, nachdem die Legalisierung im Jahr 2000 die negative Wahrnehmung von Terpenen gelindert hatte.

Von dem Moment an, als er in seinen Heimatstaat zurückkehrte, bis er 2010 eine Inspiration bekam, kultivierte er weiterhin Blumen und entwickelte Terpene. Während er eine seiner Pflanzen beschnitt, fragte er sich offen, wie er Terpene herstellen könnte, die genau so schmecken wie die Pflanzen, die er trimmte.

Während viele mit dem „Fresh-Frozen“ experimentierten, bevor er es 2013 perfektionierte, war er der erste, der erfolgreich Terpene aus Original Diesel, einer Pflanze mit Wurzeln in Florida, herstellte. Die Ausbeute war jedoch nicht gut, das Aussehen ließ zu wünschen übrig und der Extraktionsprozess war gefährlich.

Er würde keine große Verbesserung in seiner Arbeit sehen, bis er 2013 Jason „Giddy Up“ Emo traf. Giddys medizinische Apotheke, A Cut Above, hatte eine seiner OBE-Dos-Extraktionseinheiten mit geschlossenem Kreislauf für Wachs und Splitter. Die Mitarbeiter hatten Mühe, die richtigen Produkte herzustellen, aber Fenger hatte andere Ideen, als Emo ihm davon erzählte.

„Als Giddy mir sagte, dass der Druck des OBE-Dos-Geräts auf -10•f herabgesetzt wurde, war ich unglaublich aufgeregt“, sagte Fenger gegenüber High Times . „Ich wusste sofort, dass ich mit dieser Anlage neue Dinge machen konnte, die mit Glasröhren nicht möglich waren … Ich wusste, dass dies die Maschine war, die in der Lage sein würde, lebendiges Harz herzustellen.“

Sie experimentierten sofort mit der Einheit, um das ideale Terpen von Fenger herzustellen. Obwohl ihr erster Versuch kein durchschlagender Erfolg war, produzierten sie schließlich nach einem Monat Basteln ihre erste erfolgreiche Charge lebenden Harzes.

Der Aufstieg des lebenden Harzes

Angesichts der Tatsache, dass das Duo von der Qualität des Produkts beeindruckt war, war es kein Wunder, dass es bei Terpenbenutzern schnell beliebt wurde. Während es unter Terpenbenutzern in Kalifornien zum ersten Mal an Popularität gewann, dauerte es nicht lange, bis das ganze Land von seinen Fähigkeiten mitgerissen wurde.

Der Hauptgrund für den Anstieg der Popularität in den letzten zehn Jahren ist die Qualität des Produkts. Viele Benutzer von Terpenen werden die erhöhte Wirksamkeit von Terpenen bemerken, die mit dem Lebendharzverfahren hergestellt wurden. Sie müssen nicht viel Konzentrat verwenden, um die gewünschte Wirkung zu erzielen.

Die erhöhte Potenz entspricht auch einem besseren Geschmacksprofil und Aroma, das die Extrakte der Blüte perfekt bewahrt. Da das Verfahren speziell entwickelt wurde, um den natürlichen Geschmack des Extrakts zu bewahren, wird erwartet, dass es seinen hervorragenden Geschmack und Geruch nach dem Verfahren behält.

Diese Vorteile zeigen, wie erfolgversprechend Live Resin von Anfang an war. Der Preis für Live Resin war bereits mit 30 Dollar pro Gramm erstaunlich, aber dieser hohe Preis ist aufgrund des komplizierten Herstellungsprozesses verständlicherweise teuer.

Das hielt die leidenschaftlichsten Terpenliebhaber jedoch nicht davon ab, lebende Harzterpene zu kaufen. Nachdem sie dies erlebt hatten, erhöhten die Kalifornier schließlich ihre Ausgaben für Live-Terpene auf 4,1 Millionen US-Dollar , was einer Steigerung von 400% in sieben Monaten entspricht.

Erleben Sie den Unterschied mit Live Resin

Lebendiges Harz ist eine großartige Möglichkeit, Terpene zu erleben. Der komplizierte Prozess erfordert möglicherweise eine spezielle Ausrüstung, produziert jedoch erstklassige Terpene, die kaum zu übertreffen sind.

Bei der Vielfalt der Pflanzen, die unsere Welt bewohnen, ist es nicht verwunderlich, dass unterschiedliche Pflanzenextrakte weit und breit bekannt sind und verwendet werden. Diese Extrakte – normalerweise als Terpene kategorisiert – sind aromatische und geschmackliche Verbindungen, die wegen ihrer therapeutischen Elemente begehrt sind. Verschiedene Pflanzen liefern unterschiedliche Terpene, jede mit ihrer unterschiedlichen Anziehungskraft und ihrem Zweck.

Die Art der extrahierten Verbindung kann jedoch je nach Extraktionsverfahren sowie der Qualität der Rohstoffe unterschiedlich sein. Von den verschiedenen Arten von Pflanzenextrakten auf dem Markt ist Lebendharz als von höchster Qualität bekannt. Es ist bei Terpenherstellern und Verbrauchern gleichermaßen wegen seiner natürlichen, unverfälschten Erfahrung sehr begehrt. 

Aber was sind Lebendharze überhaupt und wie werden sie hergestellt? Noch wichtiger, wie schneiden sie im Vergleich zu anderen Terpen-Produkten ab? Lesen Sie weiter, um es herauszufinden.

Was ist Live-Harz?

Harz ist eine Substanz, die Pflanzen als Teil ihrer Abwehrmechanismen gegen Insekten und Tiere, die sich von ihnen ernähren, absondern. Diese Harze sind mit den für die Pflanze lebensnotwendigen Ölen gefüllt, und wenn sie in lebendiger Harzform vorliegen, sind sie absolut köstlich und formgetreu. Der Mensch reagiert unterschiedlich auf diese Stoffe, da viele der Terpene im Harz sein ausgeprägtes Aroma abgeben können. Noch wichtiger ist, dass die meisten Menschen ihren Geschmack und ihre Aromen als angenehm empfinden.

Terpene sind extrem flüchtig und hitzeempfindlich. Leider wird bei den gängigsten Extraktionsmethoden mit Hitze gearbeitet, wodurch ein Großteil der Terpene in der Probe zerstört wird. Dies wiederum verringert die Potenz und Wirksamkeit der Probe. 

Im Gegensatz zu den meisten Terpenprodukten, die entweder synthetisch oder aus getrocknetem und verarbeitetem Pflanzenmaterial hergestellt werden, wird Lebendharz aus Blüten hergestellt und nicht getrocknet oder ausgehärtet. Stattdessen werden die Pflanzen direkt vor der Verarbeitung schockgefroren, um sie frisch und strukturell intakt zu halten, oder einfach sofort verarbeitet.

Da frische Materialien verwendet werden, bleiben die meisten Terpene in den Pflanzen erhalten. Tatsächlich sind lebende Harze stärker, aromatischer und geschmacksintensiver – Eigenschaften, die Terpenhersteller und Liebhaber absolut lieben.

Lebendharzterpene sind weiche und biegsame Substanzen mit einem klaren bis gelblichen bis bernsteinfarbenen Aussehen. Viele Faktoren bestimmen ihre Konsistenz, aber es wird allgemein akzeptiert, dass sie erstaunlich sind. Sie haben eine nasse Textur und sind sehr lecker. Daher erfordert die Verwendung von Lebendharzen normalerweise nur die besten Produkte, wie sie bei Sauce Terps auf medicalterpenes.com erhältlich sind

Medical Terpenes stellt seit mehreren Jahren lebende Harzterpene in den Mittelpunkt unserer Aktivitäten, weil wir (und unsere Kunden) das natürlichere Terpenprofil, das es bewahrt, und die komplexeren Geschmäcker und Aromen schätzen, die sie liefern.

Wie wird Live Resin extrahiert?

Ausgehärtete und getrocknete Pflanzenmaterialien sind die am häufigsten verwendeten Materialien, um die meisten Terpenprodukte herzustellen. Getrocknetes Pflanzenmaterial ist nicht nur einfacher zu transportieren und zu handhaben, sondern der Trocknungsprozess decarboxyliert das Material auch. Dieser Prozess aktiviert die Rohstoffe im Pflanzenmaterial zu Stoffen, die unser Körper verstoffwechseln kann. Es ist auch viel einfacher, Terpene aus decarboxylierten Materialien mit Lösungsmitteln wie Butan zu extrahieren. Während des Trocknungsprozesses gehen jedoch erhebliche Mengen an Terpenen verloren.  

Da Lebendharz nur aus erlesenen Materialien hergestellt wird, wird besonders bei der Ernte besondere Sorgfalt walten lassen, um möglichst viele Terpene zu erhalten.

Der gesamte Lebendharz-Extraktionsprozess beginnt bereits in der Erntephase. Sobald die Blüten und Blätter der Pflanze geschnitten sind, werden sie sofort bei -321 ° F (-196 ° C) schockgefroren, indem sie in ein Fass mit flüssigem Stickstoff getaucht werden. Dieses Verfahren stoppt alle Stoffwechselprozesse der Pflanze und bewahrt ihre Struktur, indem es die Bildung großer Eiskristalle verhindert, die ihre organische Substanz schädigen können. Sie sind außerdem vor Licht und Hitze geschützt, um sicherzustellen, dass nur das frischeste Material für den Extraktionsprozess verwendet wird.

Allerdings ist beim Umgang mit den schockgefrorenen Pflanzen besondere Vorsicht geboten, da die Trichome – die Drüsen, die Harze und Terpene ausscheiden – durch das Einfrieren der Pflanze zu spröde werden und dadurch anfällig für Schäden werden.

 

Das gefrorene Pflanzenmaterial wird anschließend in einem geschlossenen Extraktionssystem verarbeitet . Bei diesem Verfahren wird das gefrorene Pflanzenmaterial abgetrennt und die gewünschten organischen Materialien gereinigt und aus dem Wirtsmaterial herausgespült. 

Da das Pflanzenmaterial keinem Erhitzungs- oder Trocknungsprozess unterzogen wurde, sind die meisten Carbonsäuren noch im Material vorhanden, was bedeutet, dass mit extrem kalten Temperaturen das lebende Harz aus dem Material extrahiert wird. Aus diesem Grund ist eine Kühlung zur Lagerung der Biomasse erforderlich.

Vorteile von Live Resin

Lebendiges Harz wird von Terpenherstellern und -enthusiasten gleichermaßen geliebt. Hier sind einige Gründe, warum sie dies tun:

Stärker als andere Terpene-Produkte

Da bei der Verarbeitung besonders darauf geachtet wurde, die Terpene zu schonen, hat Live Resin einen deutlich höheren Terpengehalt als andere Produkte. Wie groß ist der Unterschied? Einige Experten vermuten, dass das Terpenprofil am besten durch traditionelle Verfahren erhalten bleibt, wodurch ein hochreines Lebendharz-Terpen entsteht.

Damit können Anwender mit kleineren Dosen schnellere und stärkere Reaktionen erzielen. Dies ist besonders hilfreich für Menschen, die Terpene als Teil ihrer Behandlung von Übelkeit, Stress und Angstzuständen verwenden. Die hohe Wirksamkeit von Lebendharz bedeutet, dass es helfen kann, diese Symptome schneller zu lindern.

Seine hohe Potenz verstärkt auch die Stärke des Entourage-Effekts . Der Effekt entsteht, wenn alle verschiedenen Terpene, Cannabinoide, Phytonährstoffe und andere Verbindungen gleichzeitig wirken. Dies verstärkt die therapeutischen Eigenschaften dieser Verbindungen und erzeugt eine Reaktion, die größer ist als die Wirkung jedes einzelnen.

Komplexeres Profil

Während das Trocknen und Aushärten von Pflanzenmaterial bei herkömmlichen Verfahren zur Terpenherstellung von entscheidender Bedeutung ist, können sie einige der inhärenten Geschmacksprofile des Basispflanzenmaterials entfernen oder verändern. Das Ergebnis ist ein Terpenprodukt, dem es an Tiefe und Breite in Geschmack und Aroma mangelt, was kaum das ist, was die Natur beabsichtigt hat.

Im Gegensatz dazu hat lebendes Harz im Vergleich zu isolierten Terpenen komplexere Geschmacks- und Aromaprofile, da es sich um ein Vollspektrum-Terpenprodukt handelt. Das Pflanzenmaterial (insbesondere die Trichome) bleibt direkt vor der Verarbeitung weitgehend intakt und behält mehr vom ursprünglichen Geschmacksprofil der Pflanze. Diese Komplexität verleiht den Aromen und Aromen von lebendem Harz eine zusätzliche Tiefe, die Terpenkenner genießen.

Einfacher zu lagern

Lagern Sie Ihr Lebendharz wie jedes andere Lebensmittelprodukt: vor Licht und Hitze geschützt und in einem luftdichten Behälter, der die Feuchtigkeit fernhält. Dadurch wird die Langlebigkeit Ihres lebenden Harzes sichergestellt .

Das Aussehen und die Konsistenz von Lebendharz entwickelt sich im Laufe der Zeit und wird am besten frisch verwendet. Schützen Sie es vor den Elementen, um so viele seiner ursprünglichen Eigenschaften wie möglich zu erhalten. An der Luft kann es das Konzentrat austrocknen und erhärten. Außerdem sollte jegliche Feuchtigkeit aus dem Behälter umgehend entfernt werden, da dies einen perfekten Nährboden für Schimmel bilden kann. Das Einatmen von Schimmelpilzen kann schwere Atemwegserkrankungen verursachen, deren Behandlung möglicherweise ärztliche Hilfe erfordert.

Du nimmst keinen Rauch

Während das Dabben – die wichtigste Methode zum Verzehr von Lebendharz – auf den ersten Blick wie Rauchen erscheinen mag, ist es in Wirklichkeit nicht. Da die Substanz bereits frei von faserigen Pflanzenstoffen ist, enthalten die beim Tupfen freigesetzten Dämpfe keine beim Rauchen vorkommenden Stoffe wie Teer, Nikotin und andere Giftstoffe.

Nachteile von Live Resin

Es ist nicht nur Sonnenschein und Regenbogen. Lebendiges Harz hat einige Nachteile, die es für manche ungeeignet machen können. Lebende Harzterpene sind teurer als botanische Terpene, aber sie sind ihren Preis definitiv wert.

Benötigt teure Laborgeräte

Einige Terpene-Produkte – wie Kolophonium – können mit gewöhnlichen Küchenwerkzeugen und grundlegenden Verfahren kostengünstig und sicher von zu Hause aus hergestellt werden. Die getrockneten Rohstoffe sind auch einfacher herzustellen und für die Heimverarbeitung zu handhaben.

In der Zwischenzeit ist es nicht ratsam, Live Resin selbst herzustellen, da dies für die meisten zu komplex ist. Es erfordert auch teure Laborgeräte. Darüber hinaus erfordern diese Prozesse eine spezielle Ausbildung und Erfahrung, um das Beste aus der Extraktion herauszuholen. Wir empfehlen daher, dies nicht zu Hause auszuprobieren, selbst wenn Sie die Ressourcen dafür haben.

Es kann teuer werden

Lebendige Harze sind noch eine neue Produktart auf dem Markt. Und wie bei allem Neuen müssen technologische Fortschritte gemacht werden, um die Produkte auf dem Markt breiter verfügbar zu machen.

Da der gesamte Herstellungsprozess von Lebendharzen eine teure Infrastruktur, Ausrüstung und Materialien sowie gut ausgebildete Extraktoren und Materialhandhaber erfordert, sollte es nicht überraschen, dass die Herstellung von Lebendharz relativ teurer ist als andere Terpene-Produkte. 

Darüber hinaus liefert der Extraktionsprozess weniger Konzentrat in Gramm als herkömmliche Methoden, weshalb die Preise für Lebendharz pro Gramm mehr kosten als bei anderen Terpen-Produkten.

Es kann für neue Terpen-Benutzer zu stark sein

Lebendige Harze enthalten extrem hohe Terpene, was bedeutet, dass die Ergebnisse schneller spürbar sind. Darüber hinaus hält die Wirkung im Vergleich zu anderen Terpen-Produkten länger an. Hohe Potenz ist das entscheidende Merkmal von lebenden Harzen – und Enthusiasten lieben sie absolut dafür. Wenn Sie jedoch neu in der Welt der Terpene sind, möchten Sie vielleicht nach einem weniger potenten Konzentrat suchen, das Ihrem Toleranzniveau entspricht. 

Wenn Sie Live-Harz-Terpene zum ersten Mal ausprobieren, sollten Sie mit sehr kleinen Mengen beginnen und sich hocharbeiten. Sie sollten sich der möglichen Nebenwirkungen bewusst sein, die Sie erfahren können, wenn man bedenkt, wie stark es ist. Anfänger, die zu schnell zu viel konsumieren, können Magenverstimmung, Zittern, Mundtrockenheit sowie Angst und Unwohlsein erfahren – Symptome, die für die Terpene-Erfahrung kontraproduktiv sind.

Live-Harz verstehen 

Wie bei jeder neuen Technologie benötigen lebende Harzprodukte noch weitere Fortschritte und Innovationen, bevor sie allgemein verfügbar gemacht und auf dem Markt akzeptiert werden können. Da jedoch immer mehr Menschen die Vorteile von lebenden Harzterpenen erkennen, sieht die Zukunft rosig aus.

Trotzdem sollten Sie nicht auf die Modeerscheinung springen und sofort mit der Verwendung von Live-Harz-Terpenen beginnen. Denken Sie daran, dass Potenz ein zweischneidiges Schwert ist, und Sie sollten lernen, damit umzugehen, bevor Sie zu stärkeren Dingen übergehen. Sie sollten sich immer mit dem richtigen Wissen ausrüsten, bevor Sie sich für eine Art von Extrakt entscheiden.

Die Welt ohne Terpene ist langweilig, also lassen Sie unsere biologisch angebauten Live Resin Terpene Ihre Welt mit ihrem zarten Aroma verschönern, das nur in den frischesten Blumen zu finden ist. Wenn Sie die Vorteile von Live – Harz aus erster Hand erleben möchten, stellen Sie sicher , besuchen Medical Terpene heute für eine Auswahl von qualitativ hochwertigen, Live – Harzextrakte.

Shoes Trends

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.