CBD - Cannabis

CBD macht nicht high aber glücklich

We are so lucky to have each other

CBD hat stark an Popularität gewonnen. Trotz dem sind viele Menschen immer noch vorsichtig, weil sie nicht wissen, ob es psychoaktive Wirkungen hat oder nicht.

Wir wollen hier klarstellen, dass CBD keine psychoaktiven Eigenschaften hat und Ihnen genau erklären, warum CBD die beste Wahl sein kann, um Ihr Glücksgefühl zu steigern.

 

Was ist CBD?

Cannabidiol – bekannt als CBD – ist ein Cannabinoid aus der Cannabispflanze. CBD wird hauptsächlich aus der Hanfpflanze extrahiert, einer Cannabispflanze, die – wenn überhaupt –  nur sehr geringe Mengen an THC enthält. Dies unterscheidet sich von der Marihuanapflanze, die ebenfalls zu den Cannabispflanzen gehört und einen hohen THC-Gehalt und einen geringeren CBD-Gehalt aufweist. Um als legal zu gelten, muss die Hanfpflanze weniger als 0,03 % THC enthalten.

 

Die Auswirkungen von CBD auf Ihr Glücksempfinden

Die Wirkung von CBD auf den Körper besteht in der Förderung und Beeinflussung des Endocannabinoid-Systems, um im gesamten Körper positive Ergebnisse zu erzielen. Wissenschaftler haben Studien durchgeführt und herausgefunden, dass THC und CBD die Anzahl der Cannabinoide in Ihrem Körper erhöhen. Diese Cannabinoide regulieren zahlreiche Körperfunktionen wie Schlaf, Essen, Atmung, Entspannung und mehr.

Sie tun dies, indem sie sich an verschiedene CB-1- und CB-2-Rezeptoren im Körper anlagern. Diese Rezeptoren befinden sich auf verschiedenen Nervenzellen, und wenn sie von Cannabinoiden angesprochen werden, beginnen sie, verschiedene Hormone im Körper freizusetzen. Diese Hormone regulieren Ihre Körperfunktionen. Wenn Sie beispielsweise CBD zu sich nehmen werden Sie feststellen, dass Ihre Entzündungen und allgemeinen Schmerzen abnehmen. Das liegt daran, dass Ihr Körper mehr Hormone ausschüttet, die Ihnen ein entspannteres und angenehmeres Gefühl vermitteln.

Ihr Körper produziert diese Cannabinoide zwar selbst, aber mit Hilfe von CBD kann er viel mehr produzieren und Ihr allgemeines Wohlbefinden steigern. THC wirkt nachweislich nur auf CB-1-Rezeptoren, während CBD mit CB-2-Rezeptoren arbeitet. Diese CB-2-Rezeptoren befinden sich im gesamten Körper, während sich die CB-1-Rezeptoren ausschließlich im Gehirn befinden.

 

Verschiedene Arten von CBD

CBD hat seit seinen Anfängen einen langen Weg zurückgelegt, und man kann es heute in vielen verschiedenen Formen finden.

 

Topicals sind Cremes, die mit dem CBD-Extrakt hergestellt wurden. Sie können auf jede beliebige Körperstelle aufgetragen werden, so dass die Creme – und das darin enthaltene CBD – über die Haut aufgenommen werden kann.

 

Tinkturen werden in der Regel in kleinen Fläschchen mit einem Tröpfchenaufsatz als Deckel aufbewahrt. Mit dem Tropfer können Sie die Tinktur sofort einnehmen, indem Sie sie unter die Zunge legen und sich ein paar Tropfen geben. Eine andere Methode für Tinkturen besteht darin, ein paar Tropfen in ein Getränk oder eine Speise zu geben, so dass Sie CBD in Ihre normale Routine integrieren können.

 

Öle sind eine beliebte CBD-Quelle, und Sie können diese oral über ein Vaping-Gerät einnehmen. Oft sind diese Vapes mit wieder aufladbaren Batterien ausgestattet, so dass Sie jederzeit und überall – wo Sie die Vorteile benötigen – einen Zug nehmen können.

 

Es gibt auch CBD-Blüten die genauso aussehen wie Marihuanablüten, sodass man sie auf die gleiche Weise verwenden kann, allerdings ohne psychoaktive Eigenschaften. Dies ist etwas gefährlicher, wenn man sich nicht in einem legalen Staat befindet, da die Beamten annehmen könnten, dass es sich um Marihuana und nicht um CBD handelt. Ansonsten enthält es die meisten Terpene, Flavonoide und Cannabinoide von allen anderen CBD-Medien, so dass Sie die beste Gesamtwirkung aus der Blüte erhalten, die es bei anderen Methoden nicht gibt.

 

Welches CBD ist das Richtige für Sie?

Welche Form von CBD Sie verwenden sollten, hängt wirklich von Ihrem Lebensstil, Ihren persönlichen Vorlieben und Ihren gewünschten Ergebnissen ab.

Die Tinkturen sind die perfekte Wahl für Menschen, die ihr CBD unterwegs einnehmen wollen und hier und da ein paar Tropfen benötigen, ohne sich mit verschiedenen Geräten herumschlagen zu müssen. Sie müssen nichts vorbereiten oder irgendwelche Materialien vorbereiten, Sie geben einfach einen Tropfen hinzu, wann immer Sie ihn brauchen, und schon können Sie loslegen.

Topicals sind ideal für Menschen, die unter stärkeren körperlichen Schmerzen leiden. Sie können die Creme direkt auf die Stelle auftragen, die Ihnen Probleme bereitet, und die Haut beginnt automatisch, die Creme aufzunehmen. Die Verwendung einer topischen Creme hilft nicht nur bei Schmerzen, sondern kann auch die allgemeine Gesundheit der Haut unterstützen.

CBD zu rauchen ist eine gute Wahl, wenn Sie immer unterwegs sind. Oder verwenden Sie Öle, wenn Sie in der Öffentlichkeit rauchen, vor allem wenn Sie sich in einem Staat befinden, in dem THC illegal ist.

Sie werden auch unterschiedliche Wirkungen bei diesen verschiedenen Methoden und deren Dauer feststellen. Sie müssen verschiedene Methoden ausprobieren und sehen, wie sie auf Ihren Körper wirken.

 

CBD und Ihr Glücksgefühl

Sie können CBD bei einer Reihe von Beschwerden einsetzen, um Ihr allgemeines Wohlbefinden und Ihr Glück zu steigern. Machen Sie sich einfach mit den verschiedenen CBD-Typen vertraut die Sie kaufen können und damit, wie sie auf Sie wirken.

Trimming cannabis buds medical cannabis harvest

Cannabis Blüte

 HHC Blüten | HHC Destilat | Vape-Kits  | HHC Gummies | Kartuschen | HHC Hash Die Cannabisblüte - die gepflegte Knospe einer weiblichen Cannabispflanze - ist eine der bel...

Weiterlesen

Ein Kommentar zu “CBD macht nicht high aber glücklich

Schreibe einen Kommentar